Betrachten Sie das ein oder andere Kilo (Fett), wie ein Kilo (Muskeln)

Betrachten Sie das ein oder andere Kilo (Fett), wie ein Kilo (Muskeln)

Sie sind mit der Zahl auf der Waage zufrieden, aber das, was Sie im Spiegel sehen, gefällt Ihnen immer noch nicht? Dann ist es an der Zeit, den Ursachen für Ihr Gewicht auf den Grund zu gehen. Wie man Fett und Muskeln unter Kontrolle hält und warum Frauen nicht vergessen sollten, zu trainieren? Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr.

Muskeln sind nicht nur ein ausgepumpter "Bizeps"

Wenn Sie Kraftsport nur mit schulterlangen Männern assoziieren, die ständig ihren Bizeps vergleichen und darum wetteifern wer die schwerste Langhantel heben kann, wollen wir Sie eines Besseren belehren.

Muskelmasse verleiht auch Frauen die richtigen Kurven. Im Gegensatz zu den Männern, wachsen die Muskeln beim schönen Geschlecht jedoch nicht so schnell, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen, in nächster Zeit ein "Mannskind" zu werden. Im Gegenteil, die Wahrscheinlichkeit, einen straffen Bauch, einen runden Po und straffe Arme zu bekommen, ist viel größer, denn ohne eine gewisse Muskelmasse geht es nicht.

Krafttraining trägt auch zu einer guten Körperhaltung bei und ist eine gute Vorbeugung gegen schnellen Muskelschwund im Alter.

Außerdem beschleunigt ein größerer Anteil an Muskelmasse Ihren Grundumsatz, so dass Sie ungestraft eine größere Portion ässen könnten. Doch zum Leidwesen einiger von uns wiegt ein muskulöser Körper auch etwas mehr. Muskeln haben eine höhere Dichte als Fett. Es kann also sein, dass Sie eine höhere Zahl auf der Waage sehen, als Sie es gewohnt sind und dennoch eine kleinere Hosengröße tragen. Es gibt also keinen Grund zur Beunruhigung. Man muss nur die richtigen Zahlen finden.

Behalten Sie es unter Kontrolle

Sie können den prozentualen Anteil des Fett- und Muskelgewebes in Ihrem Körper, mit Hilfe einer allgemein verfügbaren Messung leicht herausfinden. Ernährungstherapeuten und Fitnesstrainer verfügen in der Regel über so genannte Bioimpedanzgeräte (wie z.B. InBody), die mithilfe eines schwachen elektrischen Impulses, der an Ihre Füße und Hände gesendet wird, den Widerstand Ihres Körpergewebes messen. Das Ergebnis ist das Verhältnis von Muskel- und Fettmasse oder sogar deren Verteilung im Körper. 

Digitale Personenwaagen mit Körperanalysefunktion arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip, so dass Sie diese Daten bequem von zu Hause aus überprüfen können. Die modernsten sind auch mit einer App für Ihr Mobiltelefon ausgestattet, die die Messergebnisse speichert und auswertet und Sie motiviert, Ihre Ziele zu erreichen.

Wie gewinnt man Muskelmasse?

Es ist nicht schwer, Muskelmasse aufzubauen, aber es ist ein langer Weg, besonders für Frauen. Nehmen Sie daher regelmäßige Kraftübungen in Ihren Trainingsplan auf. Aber Sie müssen nicht gleich ins Fitnessstudio gehen. Versuchen Sie es mit Yoga, das Sie zu Hause in Ihrem Wohnzimmer machen können, mit Pilates-, TRX- oder Bosu-Gruppenkursen oder gehen Sie klettern. Bewegung soll Spaß machen.

Eine weitere ebenso wichtige Voraussetzung ist eine angemessene Ernährung, die reich an allen wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, komplexen Kohlenhydraten und gesunden Fetten ist. Vor allem Eiweiß wird von Frauen oft unterschätzt, deshalb sollten sie besonders darauf achten. Sie sind die Bausteine für die Muskeln.

ETA-TIPP: In unserem Artikel erfahren Sie, warum Eiweiß so wichtig ist und in welchen Lebensmitteln Sie es finden können.

Vergessen Sie nicht, für ausreichend Schlaf und Ruhe zu sorgen, um sich zu erholen, und vermeiden Sie übermäßigen Stress. Gleichzeitig sollten Sie bedenken, dass es sich nicht um eine kurzfristige Badeanzug-Diät handelt. Betrachten Sie den gesamten Prozess vielmehr als Lebensstil, als Abenteuerspiel und als angenehme Herausforderung. Nur dann werden Sie Freude daran haben und die daraus resultierenden Fortschritte werden auf lange Sicht nachhaltig sein.

 

 

Personenwaage ETA Vital Body

Personenwaage ETA Vital Trainer

Personenwaage ETA Christine

Personenwaage ETA Bambo