Weißwurst

Einen gedrehten bitte!

 

5 kg Wurst

 

120 Minuten

Zutaten:

1,5 kg   Rinderschulter
0,75 kg   Schweineschulter
0,75 kg   Schweinenacken/magerer Bauchspeck
40 g   Salz
1 Teelöffel   weißer Pfeffer
1/2 Teelöffel   Muskatblüte
1/2 Teelöffel   Muskatnuss
    Zitronenschale aus 1 Zitrone
8-10 St.   weißes Toastbrot
350 ml   Milch
250 ml   Weißwein vom Fass
1 l   Eiswasser
4-6 m   Wurstdärme (vom Schwein oder Schaf)

 

Zubereitung:

  1. Fleisch waschen und  in 2 x 2 cm-Würfel schneiden. Die fetten Fleischteile beim Schneiden von den mageren trennen, salzen und im Kühlschrank am besten 1 Tag abkühlen lassen. Toastbrot schneiden und mit Wein anfeuchten. Mageres Fleisch, Semmel, Gewürze und Milch mit dem Fleischwolf zwei Mal zerkleinern. Fettes Fleisch nur ein Mal hacken. Alle Zutaten mit Rührbesen verrühren. Unter ständigem Rühren so viel Eiswasser zugeben, wie viel die Masse aufnimmt. 
  2. Die Wurstdärme auf den Abfüllaufsatz für Würste aufsetzen und am Ende einen Knoten binden. In die obere Schale Fleisch geben und auf niedriger Stufe einschalten und dabei den Darm halten, um ihn optimal abzufüllen (nicht zu viel). Sobald die gesamte Masse abgefüllt ist, fangen Sie an, die Würste kreisförmig "abzudrehen". Ca. 5 cm vom Ende das Abfüllen ausschalten und vom Aufsatz entfernen. Am Ende einen Knote machen.   Die Würste kann eine Schnecke bilden oder mit einem Holzspieß fixiert werden. 
  3. Würste 15 bis 20 Minuten in 70 - 75 °C warmem Wasser aufwärmen dann im Eiswasser abkühlen lassen.  Austrocknen lassen. Die auf diese Weise zubereiteten Würste können auf der Pfanne oder auf dem Grill gebraten oder tiefgekühlt werden.